Es wachsen dir Flügel wie dem Adler

Das Thema wird illustriert mit der Geschichte: "Flieg, Bielik, flieg!"

Passende Bibelstellen: Jesaja, 40, 28 - 31

Der kleine Adler Bielik hört auf die falschen Stimmen und gerät dadurch in Schwierigkeiten. Er wird eingefangen, in einen Hühnerhof gesperrt und seine Flugfedern werden gestutzt. Von den Hühnern lernt er zu scharren und zu hacken und mit der Zeit vergisst er ganz, dass er ein Adler ist, der zum Fliegen bestimmt wäre. Er glaubt ein braunes Huhn zu sein und versucht sogar, auf Drängen der anderen Hühner hin, ein Ei zu legen, doch ohne Erfolg. Er verliert jede Hoffnung, fühlt sich einsam und wertlos. Doch eines Tages vernimmt er leise aus der Ferne den Ruf seines Vaters. Das erinnert ihn an seine Herkunft und was ihm sein Vater damals gesagt hatte: "Bielik, vergiss nie, dass du ein Adler bist - zum Fliegen bestimmt!" Der kleine Adler kann endlich aus dem Hühnerhof fliehen. Seine Flügel wachsen und er hört nicht auf zu üben, bis sie ihn wieder tragen - hinauf und heim in den Adlerhorst, wo sein Vater schon sehnsüchtig auf ihn wartet.

Flieg kleiner Adler, denn dazu bist du geboren. Lass dir von niemandem deine Flügel stutzen! Du bist nicht zum Scharren bestimmt! - Lebe deine Berufung für den Herrn!
Eine Geschichte zur Identität, die wir in Gott haben.

PC colorierte Bilder zur Geschichte / Dateien in Word, Powerpoint und PDF

2018: CD-Rom mit PowerPoint Präsentation für den ganzen Gottesdienst.

Preis: CHF 20.00
zuzüglich Porto jetzt kaufen